Konfi-Camp

Schnittstellenarbeit von Konfirmandenarbeit und Jugendarbeit

Seit 2006 kommt der Schnittstellenarbeit von Konfirmandenarbeit und Jugendarbeit in der Region Südost große Bedeutung zu.
Die Regionaljugendkammer hat damals ausgelöst durch die Anfrage aus den Kirchengemeinden einem Konficamp (Konficastle) zugestimmt.
Immer im Juli findet das Konficamp statt, an dem sich 11 von 12 Kirchengemeinden aus dem Südosten, mit insgesamt ca. 320 Konfirmanden:innen und 80 Mitarbeitenden beteiligen.
Der Tagesablauf ist konzeptionell dreigeteilt:

  • Vormittag – Zeit für die Gemeindegruppen, um zusammenzuwachsen
  • Nachmittag – Workshops nach Interesse, um einen Austausch in den Gruppen zu ermöglichen
  • Abend – Großevents „Wir sind viele – und das ist gut so“

Die Leitung des Organisationsteam und der Leitungsbesprechungen sowie die organisatorische Planung im Vorfeld und die verwaltungstechnische Abwicklung liegt bei der Regionaljugendkammer (vertreten durch Sebastian Leßner).