Konvent

Der Regionaljugendkonvent (RJKo), oder kurz Konvent, einer Region trifft sich an zwei Wochenenden im Jahr. Der Konvent ist ein Treffen delegierter Jugendleiter:innen aus dem Mitarbeiterkreis (MAK) und Interessierten an der regionalen Jugendarbeit aus den Kirchengemeinden. Er dient dem Erfahrungsaustausch und der Arbeit an gemeinsamen Themen der Jugendarbeit im jeweiligen Prodekanat.

 

Jeder Konvent besteht aus einem Inhaltsteil (Mitarbeiterfortbildungsthema – von den Delegierten des Vorgängerkonventes gewählt) und einem Geschäftsteil (Wahlen in Gremien, Berichte aus den Gemeinden, Berichte aus den Gremien, Beschlüsse über Projekte und Aktionen).
Die Vertretung des Konventes nach außen und die Vorbereitung auf den neuen Konvent sowie die Leitung des Geschäftsteils übernimmt der Leitende Kreis.


Jede Gemeinde hat zwei Delegiertenplätze. Gäste sind bei der Vollversammlung nicht stimmberechtigt, aber herzlich willkommen.

Big Muc

Alle vier Jahre findet der Big Muc statt. Hier fahren alle Prodekanate gemeinsam auf Konvent. Ca. 200 Jugendleiter:innen verbringen dann gemeinsam ein spannendes und erlebnisreiches Wochenende und haben die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und mehr von anderen Regionen zu erfahren.

Unterschiede zwischen den Regionen

Die Regionen Ost, Süd und Südost (ROSSO) fahren gemeinsam auf den Konvent.

 

In der Region Mitte sind alle Anwesenden stimmberechtigt, solange eine Gemeinde nicht die Mehrheit der Stimmen inne hat.